Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

1940 - 1959

1940
Alfred Schneider betrieb eine Autoreparaturwerkstatt, die er während des 2. Weltkrieges aufrechterhalten konnte.

 

1943 - 1955
Im Alter von 13 Jahren nimmt Harald Schneider seine Tätigkeit im väterlichen Betrieb auf. Nach der Lehre bleibt er weiter in der Reparaturwerkstatt seines Vaters. Schnell merkten beide, dass
es zur Lösung ihrer Reparaturaufgaben an einem praxisgerechten Prüfsystem mangelte.

 

1956
Alfred und Harald Schneider konstruierten ihre ersten Prüfanlagen in einer Mehrzweckhalle, die völlig frei auf dem Gelände stand. Es waren Eigenentwicklungen, die es in der Form noch nirgends gab.
Nur zu genau wussten die beiden Praktiker, was einem Prüfsystem in der täglichen Praxis abverlangt wurde. Wie Handling und Ergebnis ausfallen müssen, um die Arbeit in der Werkstatt zu erleichtern.
Schließlich bauten Vater und Sohn ihre Prüfstände ja vorerst für den eigenen Bedarf. Doch schon bald sorgte eine steigende Nachfrage dafür, dass die Arbeit in der Reparaturwerkstatt ins Hintertreffen geriet.

1960 - 1979

1960 - 1964
Anfang der 60er haben die beiden die Reparaturwerkstatt endgültig an den Nagel gehängt und sich auf den Prüfstandbau spezialisiert. Die Firma AHS-Prüftechnik, wie wir sie heute kennen, wurde ins Leben gerufen. AHS konnte immer schneller mit interessanten und unkonventionellen Entwicklungen aufwarten. So entwickelte die Firma den ersten Bremsenprüfstand mit Wirkleistungsmessung, d. h. nach dem watt-metrischen Prinzip. Eine Technik, die auch heute noch Anwendung findet.

1965
Bei AHS beschäftigte man sich bereits mit der Leistungsmessung. AHS war das erste Unternehmen, das die Telma-Bremse angewandt hat. Von der Fachwelt damals noch belacht, gelang AHS durch konsequente Forschung und Entwicklung aber schon bald der Durchbruch. Die Leistungsprüfung mit Wirbelstrom-bremse wurde geboren.

1967
In diesem Jahr wurde die erste Version des AHS-Leistungsprüfstandes an etliche Berufsfachschulen ausgeliefert.

1968
Die Firma zieht um in die "Delmehalle".

1969
Der Leistungsprüfstand wurde erstmalig auf der IHM in München präsentiert - das war der Beginn einer neuen Epoche.

1972 - 1979
Schon immer wurden die Prüfanlagen von AHS-Prüftechnik komplett im eigenen Haus gefertigt. Das änderte sich auch nicht, als immer mehr Unternehmen ihre Produktion ins Ausland verlegten oder aus diesen Ländern Teile hinzukauften. Alles selbst zu machen, sollte sich für AHS als vorteilhaft erweisen. Denn das Unternehmen war so eines der wenigen, das auch Sonderwünsche oder individuelle Maße ohne Probleme
liefern konnte. Alles im eigenen Hause gefertigt, das war auch im Ausland ein gutes Verkaufsargument.

1980 - 1989

1981
Mit der Markteinführung des ersten Personal Computers durch
die Firma IBM setzte auf dem Gebiet der Computertechnologie
weltweit eine stürmische Entwicklung ein, die bis heute nichts
von ihrer Dynamik verloren hat.

1982
Nur ein Jahr später konnte die AHS-Prüf-technik auf der Automechanika
in Frankfurt den ersten computergesteuerten Prüfvorgang und die
Auswertung der Testergebnisse über einen IBM-kompatiblen PC vorstellen.

1989
Nach 28 Jahren fällt das Symbol der Teilung Deutschlands. Am 9.
November geschieht das Unfassbare: Deutsche aus Ost und West
begegnen sich auf der trennenden Grenze, tausende von DDR-Bürgern
stürmen über die Mauer und durch das Brandenburger Tor.

1990 - 1999

1990
Ein Jahr ist es her, seit in Deutschland die Mauer fiel. AHS-Prüftechnik
setzt weiter auf den Produktionsstandort Deutschland. Eine neue
Niederlassung in Berlin-Wildau ist bereits in Planung.

1995
Die AHS-Niederlassung in Berlin-Wildau wird in Betrieb genommen.
Sowohl in Berlin-Wildau, als auch in Delmenhorst stehen Ihnen
Demonstrations-Zentren zur Verfügung, in denen Sie sich nach
Terminvereinbarung von der Qualität der AHS-Prüfstände überzeugen
können.

2000

2000 bis heute
Mittlerweile ist AHS ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem
Sortiment, das über 320 Produkttypen umfasst - vom Bremsprüfstand
bis zu Spezialprüfgeräten für Tieflader, Bagger u.v.a.m. Dadurch ist
die AHS-Prüftechnik in der Lage, auf jeden individuellen Kundenwunsch
einzugehen.

Seit Jahrzehnten stellen wir bei AHS uns die Frage,
was wir besser machen können.

Einfach ein paar Kisten aus dem Lager nehmen? Das ist nicht unser Stil.
Heute wie damals wird jeder Prüfstand individuell im eigenen Haus gefertigt.
Dadurch können wir besondere Wünsche berücksichtigen. Nicht selten
sogar ohne große Mehrkosten. Was die Individualisierung unserer Picaro-
Software angeht, können Sie genauso auf uns bauen.

AHS ist nach wie vor ein reines Familienunternehmen. Harald
Schneider jun. und Dr. Janna Schneider führen zusammen mit
ihrem Vater heute das Unternehmen.

Sonderangebote

In unserem Outlet Store finden Sie Gebraucht- und Vorführgeräte.
Alle Produkte sind neuwertig, technisch überprüft und unterliegen einer Gewährleistung von 1 Jahr.